Startseite > Berge/Reisen, Fundstücke, Vernetze Welt > Fallstudie: Mehr Features = weniger Nutzer

Fallstudie: Mehr Features = weniger Nutzer

Vor einigen Jahren hatte ich in einem Blogpost über die zunehmende Nutzung verschiedener Internetplattformen für den Austausch aktueller Erfahrungen und Bedingungen bei Bergtouren berichtet. Besonders im Fokus standen dabei die „Gipfelkonferenz“ auf tourentipp.de sowie die damals noch recht junge Webseite www.alpine-auskunft.de, die mit offizieller Unterstützung des Alpenvereins betrieben wird und so schnell regen Zulauf gefunden hat.

alpauskunft_listeIn den letzten Monaten hat sich hier eine meines Erachtens interessante Entwicklung ergeben, die sicherlich recht typisch für so manche Online Community steht. Alpine-Auskunft.de war gestartet als „offenes Portal für aktuelle Tourenbedingungen“ und damals, sei es bewusst oder aus Ressourcengründen, sehr einfach und schlicht gehalten. Jeder kann dort auch ohne vorherige Registrierung ganz schnell und einfach seine letzten Bergerlebnisse veröffentlichen, wofür nur ein HTML Formular ausgefüllt werden musste und sofort war die Tour online. Die Kopfzeilen der Beiträge wurden einfach und übersichtlich direkt auf der Startseite rein textuell in chronologischer Reihenfolge untereinander aufgelistet und bei Interesse öffnete sich mit einem Klick eine weitere Seite mit den Details und ggf. Bildern bzw. GPS-Tracks.

alpauskunft_karte Über die Zeit hat man sich dann wohl entschlossen, die Plattform mehr und mehr mit neuen Features anzureichern. U.a. wurden die nutzergenerierten Inhalte auf eine Unterseite verlagert und weiterer (offizieller) Content beigemischt. Im Sommer diesen Jahres folgte dann der radikale Schritt und die einfache Textseite mit den aktuellen Tourenbedingungen wurde durch eine aufwendig animierte Karten-/Listenansicht ersetzt (s. Bild). Ziel war es wohl, schneller Beiträge zu bestimmten Regionen finden bzw. zuordnen zu können und insgesamt noch mehr Features und Inhalte zu bieten. Allerdings zeigt z.B. die Liste nun aus Platzgründen nur noch wenige Tourenberichte und wirkt insgesamt recht unübersichtlich. Für den mobilen Zugriff war die Seite nicht nur aufgrund des hohen Datenbedarfs nahezu unbrauchbar. Zudem erfordert das Verfassen eines neuen Beitrages von nun an eine vorherige Registrierung.

Auch die zahlreichen Meinungsäußerungen im Gästebuch vom Juli sprechen eine deutliche Sprache:

Das neue Layout dieser Seite ist sehr unübersichtlich, chaotisch, überflüssig, schlecht, einfach ein totaler Nonsens. Ich, wie auch so glaube ich viele andere, werden diese Seite in Zukunft nicht mehr besuchen. Entweder ihr geht´s wieder zum alten System zurück, oder ihr müsst noch viele, viele Stunden in die Überarbeitung investieren. Bis jetzt war da jeder Cent umsonst. und tschüss.

Die Aktualität und Einfachheit war der Kern und das Erfolgsrezept dieser Seite. Warum muss der Alpenverein so ein kompliziertes Monstrum hier aufmachen?

Eigentlich wollte ich heute (wie schon öfter) eine Tour eingeben. Das war früher einfach möglich, jetzt soll ich mich hier bei einer Community anmelden. Das werde ich nicht tun. Die alte schnelle Übersicht und einfache Eingabe war super und sehr hilfreich. Diese Neuauflage ist eigentlich nur eine Verschlechterung.

Es gingen einige Zeit ins Land, doch irgendwann war wohl der Druck zu groß bzw. die Beteiligung zu stark eingebrochen, so dass die Stimmen der Nutzer schließlich erhört wurden. Vor einigen Wochen erfolgte die Ankündigung, dass die alte Ansicht aufgrund der zahlreichen Kritiken wieder reaktiviert wird, und seit ein paar Tagen ist hier zu lesen:

Liebe Bergsteigergemeinde!
Die gewohnte Eingabemaske und die einfache Tabellenansicht von den aktuellen Tourenbedingungen sind wieder aktiv. Eure Beiträge werden vom Redaktionsteam manuell und anonymisiert in die Kartenansicht vom alpenvereinaktiv.com übertragen.
Wir hoffen daher wieder auf zahlreiche Rückkehr unserer bisherigen User.
Herzlichen Dank
Ihr Alpine Auskunft Team.

Die aufwändige Kartenansicht wurde also auf eine neue separate Plattform alpenvereinaktiv.com ausgelagert, die wesentlich umfangreicher neben aktuellen Bergbedingungen auch Tourenbeschreibungen sowie zahlreiche weitere redaktionell bearbeitete Inhalte bietet. Alpine-Auskunft.de hingegen präsentiert sich seinen Nutzern nun (fast) wieder im gewohnten schlichten, funktionellen Gewand und es ist schön zu sehen, dass sich hier schon wieder so einige Beiträge über Touren der letzten Tagen geschrieben wurden. Ein Beitrag aus dem Gästebuch spricht sicherlich vielen aus dem Herzen:

Nun ist das wichtigste Informationstool für Alpinsten im Internet endlich wieder da. Eine unersetzliche Quelle! Bewährtes sollte man nicht ändern.

Mich erinnert die ganze Geschichte ein wenig an ein Spruch aus einer Präsentation zur Einführung von Enterprise Social Networks: „Mit jedem neuen Feature gewinnen Sie einen Techie, verlieren aber fünf normale Anwender.“ Einfachheit und Übersichtlichkeit zählen nach wie vor zu den kritischen Erfolgsfaktoren einer jeden Online-Community, wenn um freiwillige Beteiligung geht. Zumal es sich in diesem Fall um eine Plattform handelt, bei der die Nutzer ohne unmittelbare Gegenleistung, Feedback oder sonstige direkte soziale Interaktion ihre Beiträge schreiben, d.h. ihre Erfahrungen für andere, ihnen Unbekannte, zur Verfügung stellen – verbunden natürlich mit der Hoffnung, dadurch diese zu motivieren, es ihnen gleichzutun. Somit ist die Sache eigentlich ein ziemlicher Selbstläufer, oberste Maxime der Betreiber sollte es aber stets sein, die Schwelle zum Mitmachen so niedrig wie möglich zu legen, um das vermutlich ohnehin schon recht geringe Verhältnis zwischen Leser- und Autorenzahl stets oberhalb der kritischen Masse zu halten.

Es wird sich also zeigen, ob die aktuell verfolgte „Zwei Plattformlösung“ mit der angekündigten manuellen Übertragung ein Dauerzustand bleibt oder ob es dem Entwicklerteam gelingt, eine integrierte, ansprechende Lösung zu präsentieren, die jedem einfach und übersichtlich aktuelle Informationen liefert und zugleich zum Mitmachen motiviert.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: